Drucken

Arne R., Abitur 2013

Zu meiner Person: Arne R., ehemalige Klasse: BGY10B

Ich habe nach dem Abi ein Jahr gejobbt, erst in einem Supermarkt, dann bei meinem jetzigen Arbeitgeber in Westercelle.

Jetzt mache ich meine Ausbildung zum Industriekaufmann und bin (noch) im zweiten Lehrjahr. Dabei ist Wirtschaft nie ein Fach gewesen, dass ich wirklich mochte, aber ich bin da irgendwie so reingerutscht... und jetzt komme ich relativ gut durch. Einer meiner Lehrer fragt regelmäßig im Unterricht "was das technische Gymnasium dazu zu sagen hat". Ob ich danach noch weiter arbeite oder vielleicht ein Studium anschließe wird sich noch zeigen ...

Hallo,
die Schulzeit auf der ABS war eine sehr bereichernde Zeit für mich. Nicht nur dank meiner Mitschüler, sondern auch besonders meinen Lehrern habe ich diese tolle Zeit zu verdanken. All diese verschiedenen Persönlichkeiten machten die Schulstunden mehr als nur erträglich. Besonders auf den verschiedenen Fahrten lernte man, dass Lehrkräfte auch Menschen sind, die guten Spaß zu schätzen wissen. Natürlich versteht man sich mit manchen mehr und anderen weniger, aber die, mit denen man sich verstand, diese Lehrer waren schon fast wie Freunde. Gerade das macht diese gesamte Schule zu etwas besonderem. In nur drei Jahren hatten wir so viele tolle Geschichten erlebt, dass man damit ein Buch füllen könnte.

Zu dem Unterricht an sich ist zu sagen, dass der Inhalt auch hin und wieder auf originelle Weisen vermittelt wurde und so dazu beiträgt, dass einiges hängen bleibt um im späteren Leben wieder ausgekramt zu werden. Hin und wieder kann ich so mit technischen oder physikalischen Fakten vor Freunden und Kollegen prahlen. So wissen viele beispielsweise nicht, wieso ein Regenbogen gerade oben rot und unten blau ist und nicht anders herum.

Die technische Ausrichtung der BBS 2 in Celle war sehr nützlich und ist ein ausschlaggebender Punkt gewesen, dass ich den Job bekommen habe, den ich jetzt habe. Mein Chef freut sich über meine Kenntnisse und hat mich genau aus diesem Grund ausgewählt.

Insgesamt kann ich sagen, dass es mir im Lönsweg sehr gefallen hat und ich würde mein Abi erneut dort absolvieren, wenn ich könnte. Und ich freue mich jedes Jahr aufs Neue meine alten Pauker bei den Ehemaligen-Treffen zu sehen und mit ihnen zu quatschen.

Arne R. (Abijahrgang 2013, Auszubildender zum Industriekaufmann)