Drucken

Tim KrügerTim Krüger, Abitur 2010

Ich habe meine Zeit auf dem Technischen Gymnasium (mittlerweile wohl Berufliches Gymnasium) sehr genossen. Nach der 10. Klasse bin ich vom allgemeinbildenden Gymnasium in Celle auf das TG gewechslet und empfinde diese Entscheidung im Nachinein als eine meiner besten.

Am meisten hat mich das persönliche Verhältnis zwischen Lehrer und Schüler begeistert. Durch die kleine Größe des gesamten Jahrgangs haben sich die Lehrer individuell auf die Schüler einstellen und diese fördern können.

Die Auswahl der Fächer bietet die Möglichkeit schon vor dem Studium gezielt Grundlagen für die weitere Ausbildung zu schaffen. Ich habe vor Allem in den ersten Semestern meines anschließenden Ingenieurwissenschaftlichen Studiums an der TU Clausthal direkte Vorteile gegenüber allgemein ausgebildeten Abiturienten feststellen können. Viele Begriffe, technische Vorgänge oder Maschinen waren bereits grundlegend bekannt!

Die vertiefenden Prüfungsfächer (Bau-, Elektro- oder Metalltechnik) boten die Möglichkeit bereits in eine bestimmte Studien- oder Ausbildungsrichtung „reinzuschnuppern“.Besonders interessant fand ich die Facharbeit während der 13. Klasse. Durch die Lehrkräfte begleitet, war unter der Zuhilfenahme des während der vergangene zwei Jahre erlernten Wissens über ein halbes Schuljahr hinweg ein freiwählbares Projekt im Rahmen des fachlichen Unterrichts zu realisieren.

Ich kann diesen weg allen, die technisch interessiert sind und Lust auf "etwas Mehr“ als nur die Schulbank drücken haben, nur empfehlen!

Zu meinem Weg: Klasse FG07, somit Abi 2010. Von 2010 bis Ende 2015 Bachelor und Master Studium „Energie und Rohstoff Versorgungstechnik“ an der TU Clausthal. Seit Anfang 2016 bin ich als Vermessungs-/Projektingenieur in der Energieübertragungs- und Architekturbranche tätig.

Ich würde mich freuen, Schülern mit diesem Bericht eine Entscheidungshilfe zu bieten.
Viele Grüße, Tim Krueger